analyse & kritik

Zeitung für linke Debatte & Praxis

Beta — Diese Seite ist eine Beta-Version, auf der noch Artikel fehlen und Funktionen ausgeschaltet sind. Falls dir Fehler auffallen, schreib an: wir-kommen@posteo.de

17. März 2020 ak 658

Am 19. Februar 2020 ermordete ein Rechtsterrorist in Hanau neun Menschen aus rassistischen Motiven, außerdem seine Mutter. Der Terroranschlag von Hanau ist ein Einschnitt. Das hat nicht nur mit der hohen Zahl der Opfer zu tun. Die Zäsur, die Hanau darstellen kann, ist auch eine politische Situation antirassistischer, antifaschistischer, grenzübergreifender und feministischer Solidarität, die wir heute noch organisieren müssen als Antwort. Was heißt »Migrantifa jetzt!« nach Hanau?